+49 (0)2602-92 130 info@cegla.de

Tubenventilationsstörung

Auslöser einer Belüftungsstörung des Mittelohrs sind häufig entzündliche Erkrankungen im Nasen-Rachen-Raum wie grippale Infekte und chronische Sinusitis.

Aber auch schnelle Luftdruckveränderungen wie beispielsweise beim Tauchen oder Fliegen können ebenso wie Tumore zu einer Tubenventilationsstörung führen, bei der sich die Ohrtrompete, die so genannte Eustach’sche Röhre, verschließt. Sie stellt die Verbindung zwischen dem Rachen und dem Mittelohr her und sorgt normalerweise dafür, dass sich der Druck im Mittelohr dem des Nasen-Rachen-Raums und somit dem Außendruck angleicht. Eine verschlossene Ohrtrompete verursacht ein Druckgefühl, eventuell auch gluckernde Geräusche oder stechende Schmerzen im Ohr und dumpfes Hören. Wird eine Tubenventilationsstörung nicht behandelt, verändert sich die Schleimhaut der Ohrtrompete und des Mittelohrs und es kann zu hochgradiger Schwerhörigkeit kommen.

Folgende Produkte helfen Ihnen bei einer Tubenventilationsstörung:

Atemtherapiegerät RC‑Cornet® PLUS NASAL

RC-Cornet® PLUS NASAL

Das PLUS für mehr Lebensqualität

Das RC-Cornet® PLUS NASAL – eine Weiterentwicklung des RC-Cornet® N – ist ein Atemtherapiegerät zum Lösen und Entfernen von Sekret im Nasen-Rachenraum. Optional mit einer Feuchtinhalation kombinierbar.

Atemtherapiegerät RC‑Cornet® (Basiscornet)

RC-Cornet® N (Nasencornet)

Das RC-Cornet® N verschafft auf natürliche Weise eine freie Nase. Es wirkt langfristig abschwellend, schleimlösend und regenerierend.