FAQ - Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Kundenfragen. Wenn Sie die Antwort auf Ihre Frage hier nicht finden, kontaktieren Sie uns gerne unter +49 (0)2602-92 130 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

RC-Cornet® PLUS

Was ist das RC-Cornet® PLUS?

Das RC-Cornet® PLUS ist ein Atemtherapiegerät zum Lösen und Entfernen von Bronchialsekret. Dies führt zur Reduktion von Atemnot und Husten bei chronischen Lungen- und Bronchialerkrankungen.

Gibt es ein Erklärvideo zum RC-Cornet® PLUS?

Machen Sie es sich einfach und lassen Sie sich alle Ihre Fragen ganz einfach per Video erklären:

Worin liegen die Unterschiede zu anderen PEP-Systemen?

Die RC-Cornet® Familie gehört zu den oszillierenden PEP-Systemen oder OPEP-Systemen, welche sich durch die Verbindung eines stabilisierenden Ausatemdruckes zur Weitung der Atemwege und durch einen mobilisierenden Ausatemdruck mit hoher Flussrate zum Sekretabtransport auszeichnet.

Im Unterschied zu PEP-Systemen ist die vorbereitenden Weitung der Atemwege besonders, welche ein noch tiefergehende Schleimlösung ermöglicht und in Verbindung mit einer gleichzeitigen Inhalationstherapie auch die Deposition der Medikamente verbessert.

Worin liegen die Unterschiede zum RC-Cornet® PLUS NASAL / RC-Cornet® PLUS TRACHEO?

Das RC-Cornet® PLUS NASAL ist ein Atemtherapiegerät für die oberen Atemwege zur sanften Entfernung von Schleim, ganz ohne Medikamente. Jedes RC-Cornet® PLUS kann durch das RC- Cornet® PLUS NASAL SET (PZN 13 058 202 / Art-Nr. 2651) einfach zu einem RC-Cornet® PLUS NASAL umgebaut werden, damit das Risiko für absteigende Infekte vermindert wird.

Das RC-Cornet® PLUS TRACHEO hat einen integrierten Tracheoansatz (15mm), dieser ermöglicht die Atemtherapie direkt über die Kanüle (Tubus) des Patienten.

Für welche Diagnosen ist das RC-Cornet® PLUS erstattungsfähig?

Das RC-Cornet® PLUS ist unter der PZN 12 419 336 und der Hilfsmittelnummer 14.24.08.0013 erstattungsfähig für folgende Diagnosen:

1. Chronisch obstruktive Bronchitis (COPD)
2. Lungenemphysem
3. Mukoviszidose (CF – Cystische Fibrose)
4. Raucherhusten
5. Asthma
6. Chronische Bronchitis
7. Bronchiektasie
8. Verminderte Retraktionskraft des Lungengewebes

Welche Krankenkassen erstatten das RC-Cornet® PLUS?

Als Medizinisches Hilfsmittel kann das RC-Cornet® PLUS für die genannten Diagnosen aus Punkt 1 vom Arzt verordnet werden und wird von allen gesetzlichen Krankenkassen akzeptiert. Es kann aber auch rezeptfrei in der Apotheke, in Sanitätshäusern oder Online erworben werden.

Wo kann ich das RC-Cornet® PLUS rezeptfrei kaufen?

Das RC-Cornet® PLUS kann in allen Apotheken, bei Sanitätshäusern oder auch online in unserem Onlineshop www.cegla-shop.com rezeptfrei erworben werden.

Geschäftskunden können sich an Großhandlungen und Sanitätshäuser in Ihrer Umgebung wenden oder auch direkt über uns beziehen. Schreiben Sie dazu einfach eine E-Mail an bestellung@cegla.de.

Wie lange kann ich das RC-Cornet® PLUS nutzen?

Wir empfehlen das RC-Cornet® PLUS bei regelmäßiger Nutzung nach einem Jahr auszutauschen. Atemwegspatienten können sich das RC-Cornet® PLUS in der Regel einmal jährlich durch ihren behandelnden Arzt verschreiben lassen.

Welche Teile müssen regelmäßig ausgetauscht werden?

Wir empfehlen den Schlauch bei regelmäßiger Nutzung alle sechs Monate auszutauschen. Den Schlauch erhalten Sie im Zweierpack in allen Apotheken, Sanitätshäusern oder auch online unter der PZN 13 058 194 / Artikel-Nr. 2660.

Wie funktioniert der Zusammenbau?

Waschen Sie sich bitte vor dem Zusammenstecken die Hände.

a. Setzen Sie das Einatemventil in den Adapter ein.
b. Stecken Sie das Mundstück mittig auf den Adapter.
c. Ziehen Sie die Reinigungshilfe aus dem Ventilschlauch.
d. Schieben Sie den Schlauch in den Adapter und achten Sie darauf, dass der Zentrierpunkt in die Aussparung am Adapter einrastet. Führen Sie dann den entstandenen Aufsatz in das Gehäuse ein. Achten Sie bitte darauf, dass die Pfeile auf dem Adapter und dem Gehäuse exakt übereinanderstehen. Kontrollieren Sie die Lage des Schlauches. Er darf nicht gestaucht im Gehäuse liegen.
g. Setzen Sie den Gehäusedeckel auf.

Tipp: Alle Teile funktionieren als Stecksystem, wenden Sie bitte beim Zusammenbau keinen großen Druck oder Gewalt an.

Wie funktioniert die Reinigung und wie oft ist diese durchzuführen?

Reinigen Sie das Gerät je nach Verschmutzung oder nach jeder Anwendung, mindestens jedoch zweimal pro Woche. Reinigen Sie das Gerät bei Infekten nach jedem Gebrauch, um einer Wiederansteckung vorzubeugen.

Waschen Sie sich bitte vor der Reinigung die Hände. Zur Reinigung zerlegen Sie das RC -Cornet® PLUS wie folgt in seine Einzelteile. Bitte die folgende Reihenfolge zwingend beachten:

a. Nehmen Sie den Gehäusedeckel ab.
b. Ziehen Sie den Adapter vom Gehäuse.
c. Nehmen Sie das Mundstück vom Adapter ab.
d. Ziehen Sie das Einatemventil aus dem Adapter.
e. Drücken Sie den oberen Teil des Schlauches zusammen und ziehen Sie den Schlauch vom Adapter ab.
f.+ g. Führen Sie die Reinigungshilfe in den Schlauch ein.

Reinigen Sie alle Einzelteile mit lauwarmem Wasser und/oder geben Sie dem Wasser einen Spritzer Zitronenkonzentrat hinzu. Spülen Sie mit klarem Wasser nach.

Achtung: Kein Spülwasser / Spülmittel verwenden! Sehen Sie auch bitte von der Reinigung im Geschirrspüler ab

Sie können alle Teile nach der Reinigung im Vaporisator, mit Heißdampf oder in kochendem Wasser (mindestens fünf Minuten) desinfizieren. Maximale Temperatur 134 °C.

Wichtig! Während des gesamten Reinigungsvorgangs muss die Reinigungshilfe in dem Schlauch verbleiben, um eine vollständige Reinigung zu ermöglichen. Reinigen Sie das Gerät je nach Verschmutzung nach jeder Anwendung, mindestens jedoch zweimal pro Woche.

Hinweis für Fachpersonal:
Eine klinische Wiederaufbereitungsanleitung finden Sie hier.

Der Schlauch – eigentlich ganz einfach!

Wie ziehe ich den Schlauch auf?

Schieben Sie den Schlauch in den Adapter und achten Sie darauf, dass der Zentrierpunkt in die Aussparung am Adapter einrastet. Führen Sie dann den entstandenen Aufsatz in das Gehäuse ein. Achten Sie bitte darauf, dass die Pfeile auf dem Adapter und dem Gehäuse exakt übereinanderstehen.

Liegt der Schlauch richtig im RC-Cornet® PLUS?

Um dies zu überprüfen schütteln sie das RC-Cornet® PLUS. Hören Sie das der Schlauch sich im Inneren bewegt liegt er richtig. Falls nicht, nehmen Sie einfach den Schalldämpfer ab und korrigieren die Stauchung.

Wie reinige ich den Schlauch richtig und bekomme ihn danach richtig trocken?

Ziehen Sie den Schlauch zur Reinigung immer auf die Reinigungshilfe auf, damit er nicht verklebt. Lassen Sie den Schlauch nach der Reinigung auf der Reinigungshilfe. Schütteln Sie zunächst überschüssiges Wasser einfach ab. Stellen Sie dann die Reinigungshilfe auf, damit die restliche Flüssigkeit nach unten ablaufen kann.

Wie oft muss der Schlauch getauscht werden?

Wir empfehlen den Schlauch bei regelmäßiger Nutzung alle sechs Monate auszutauschen. Den Schlauch erhalten Sie im Zweierpack in allen Apotheken, Sanitätshäusern oder auch online unter der PZN 13 058 194 / Artikel-Nr. 2660.

Verneblung/Inhalation und das RC-Cornet® PLUS, wie funktioniert es?

Wie kann ich einen Vernebler integrieren?

Verbinden Sie das RC-Cornet® PLUS mit Ihrem Vernebler. Stecken Sie dafür den Vernebler einfach gerade in den iso-genormten Vernebleransatz. Wenn Sie den Vernebler wieder vom Adapter trennen, darf dieser auch nur gerade herausgezogen werden.

WICHTIG: Bitte nicht am Vernebler „rütteln“. Dies kann zu Beschädigungen führen.

Welche Einstellung am RC-Cornet® PLUS nutze ich bei der gleichzeitigen Vernebelung?

Bitte nutzen Sie für die Kombi-Therapie immer die Einstellung 1 am RC-Cornet® PLUS. Hier werden die Atemwege geweitet. Bitte atmen Sie ausschließlich über das Gerät ein und aus. Die Therapiedauer entspricht der Inhalationszeit.

Was kann ich tun, wenn mein Vernebler nicht auf den integrierten Vernebleransatz passt?

Als Zubehör bieten wir das VERNEBLER SET für nicht genormte Vernebler an. Im Lieferumfang ist weder ein Vernebler noch unser VERNEBLER SET (PZN 14 439 900 / Artikel-Nr. 2651) enthalten. Beide Artikel können separat erworben werden.

Ist die gleichzeitige Inhalation ein Muss?

Nein, die gleichzeitige Inhalation ist kein Muss. Sondern nur eine Option, die wir sehr empfehlen: Die Verbindung einer Atem- und Inhalationstherapie verkürzt die tägliche Therapiezeit, verbessert die Sekretolyse und die Medikamentendeposition.

Einstellungen und Widerstände, wie nutze ich sie richtig für meine Therapie?

Unsere Empfehlung ist je Einstellung zwei Minuten, dreimal täglich die Atemtherapie in dem für Sie optimalsten Widerstand (A-D) durchzuführen.

Insofern Sie mit Ihrem Arzt oder Therapeuten Ihre individuelle Atemtherapie bereits festgelegt haben richten Sie sich bitte nach Ihrer Verordnung.

Wozu dienen die unterschiedlichen Einstellungen?

Einstellung I: Stabilisierender Ausatemdruck zur Weitung der Atemwege / Reduktion von Atemnot

Die komplette Ausatemluft wird langsam und sanft durch die kleinere Öffnung (Stenose) in den Schlauch durchgeleitet und führt zu einer schrittweisen Weitung der Atemwege.

Einstellung II: Mobilisierender Ausatemdruck mit hoher Flussrate zum Sekretabtransport

Durch die Drehung wird die Öffnung vergrößert, sodass die komplette Ausatemluft schnell und kräftig in den Schlauch gelangt. Das Sekret in den Atemwegen wird dadurch verflüssigt und kann leicht abgehustet werden.

Wozu dienen die Widerstände?

Verschiedene Widerstände pro Einstellung, sowie die Nutzung der kompletten Ausatemluft ermöglicht gerade sehr schwachen Patienten die RC-Cornet® PLUS Therapie. Durch das Einstellen der Stufen A-D wird der Schlauch in sich gedreht. Je Einstellung erhöht sich so stufenweise der Widerstand, gegen den ausgeatmet wird. Diese Individualisierbarkeit verhilft vielen unterschiedlichen Patientengruppen, eine effiziente Atemtherapie durchzuführen.

Kann ich auch nur mit den Widerständen arbeiten oder auch nur eine Einstellung nutzen?

Die Atemtherapie mit dem RC-Cornet® PLUS ist nur dann effizient und optimiert in ihrer Wirkung, wenn Sie die von uns empfohlene Therapie durchführen. Dies bedeutet dreimal täglich zunächst zwei Minuten in Einstellung eins und danach nochmal zwei Minuten in Einstellung zwei, in dem für Sie optimalen Widerstand.

Worin liegen die Unterschiede zum RC-Cornet®?

Das RC-Cornet® PLUS ist eine Weiterentwicklung des RC-Cornet® und ist in enger Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten und Patienten entstanden.

Es grenzt sich im Wesentlichen durch die Eignung für sehr schwache Patienten schon ab einem Initialdruck von 5 cm H2O, durch einen integrierten Vernebleransatz und seine deutlich vereinfachte Handhabung und Reinigung vom RC-Cornet® ab. Es bestehen keine Pläne die Herstellung des RC- Cornet® einzustellen.