Die PEP-Maske bei Mukoviszidose

Effektive Hilfe für leichteres Atmen!

Die Mukoviszidose oder zystische Fibrose ist eine in Europa recht häufig auftretende erbliche Stoffwechsel- störung. Durch Funktionsstörungen bestimmter Drüsen kommt es zu einer vermehrten Produktion zähen Schleims unter anderem in den Bronchien. Das Abhusten ist dadurch erschwert, die Patienten leiden unter Atemnot und Reizhusten, die Anfälligkeit für Infekte der Atemwege wie Bronchitis oder Lungenentzündung ist erhöht.

Die PEP-Maske: wirksam und entlastend!

PEP-MaskeDie PEP-Maske sorgt beim Ausatmen gegen den positiv entstehenden Widerstand dafür, dass die Bronchien erweitert und festsitzende Sekrete gelöst werden.

Eine zusätzliche physiotherapeutische Behandlung mit dem RC-Cornet® erleichtert das Abhusten erheblich.

Fokus: Die PEP-Maske bei Mukoviszidose

  • löst den Bronchialschleim (auch bei starken Rauchern),
  • erleichtert das Abhusten von Sekreten,
  • lindert unproduktiven Husten,
  • verhindert Atemwegsverschlüsse und Schleimrückstände bei Elastizitätsstörungen der Lunge.

Fokus: Das RC-Cornet® bei Mukoviszidose

  • weitet die Bronchien,
  • löst den Schleim,
  • ist in jeder Körperhaltung anwendbar,
  • ist leicht bedienbar,
  • hat sich im Praxis- und Klinikbetrieb bewährt,
  • wurde für die Kombination mit anderen Therapieformen (z.B. Inhalation) entwickelt,
  • ist für alle Altersgruppen geeignet,
  • trägt zur Minimierung des Arzneimittelbedarfs bei.

Weiterlesen:

PEP-Maske
Mukoviszidose