Das Peak-Flow-Meter bei Mukoviszidose

Effektive Hilfe für eine erfolgreiche Behandlung!

Die Mukoviszidose oder zystische Fibrose ist eine in Europa recht häufig auftretende erbliche Stoffwechselstörung. Durch Funktionsstörungen bestimmter Drüsen kommt es zu einer vermehrten Produktion zähen Schleims unter anderem in den Bronchien. Das Abhusten ist dadurch erschwert, die Patienten leiden unter Atemnot und Reizhusten, die Anfälligkeit für Infekte der Atemwege wie Bronchitis oder Lungenentzündung ist erhöht.

Unsere Peak-Flow-Meter: messgenau, unkompliziert, qualitativ hochwertig!

Peak-Flow-Meter MukovsizidoseEs gibt eine Reihe von Therapiemöglichkeiten, die bei den betroffenen Patienten die Symptome der Mukoviszidose lindern. Um die Effektivität der Therapie zu überprüfen, bieten sich Messungen des Ausatemspitzenflusses, die Peak-Flow-Messungen, an. Mithilfe unserer Peak-Flow-Meter können Schwankungen der Bronchialweite, die der Patient nicht erfühlen kann, gemessen werden. Der Peak-Flow-Meter eignet sich daher hervorragend zur Überprüfung der medikamentösen Einstellung. Werden die Messwerte in einem Peak-Flow-Tagebuch aufgezeichnet, kann der Therapieverlauf über längere Zeit dokumentiert und die Behandlung individuell angepasst werden.

Das Peak-Flow-Meter eignet sich hervorragend zur Überprüfung der medikamentösen Einstellung obstruktiver Atemwegserkrankungen. Die Kosten für unser Peak-Flow-Meter übernehmen die Krankenkassen.

Weiterlesen:

Peak-Flow-Meter
Mukoviszidose